Kurkuma gemahlen 100gr Glas Bio
Zur Wunschliste

Kurkuma Pulver gemahlen im Glas, 100g

CHF 8.50

Feinstes gemahlenes Kurkuma aus natürlichem Anbau und einer bewussten FairTrade Produktion.  Dank der Förderung des natur- und umweltfreundlichen Mischgartenanbaus wird sicher gestellt, dass die faszinierend hohe Biodiversität der srilankesischen Flora und Fauna weiterhin erhalten werden kann. Kurkuma (Gelbwurz) gehört schon fast in jedes ayurvedische Essen.

✓  Vegan
✓  Laktosefrei
✓  Glutenfrei
✓  Rohkost
✓  Vegan
✓  Aus FairTrade Produktion
 

Artikelnummer: 172385
Hersteller: Cosmoveda
Verfügbarkeit: An Lager

Kurkuma gemahlen 100gr Glas Bio

Kurkuma Pulver gemahlen im Glas, 100g

CHF 8.50
Beschreibung

Kurkuma Pulver gemahlen (Haridra, Haldi, Gelbwurz) ist eine goldgelbe Wurzelknolle aus der gleichen Familie wie der Ingwer. Die Geschmacksrichtung ist bitter und scharf. Kapha, Pitta und Vata werden durch Kurkuma ausgeglichen.

Anwendung
Gemäss Rezept oder bei Bedarf. Trocken und lichtgeschützt lagern
Zutaten
Kurkuma Pulver gemahlen aus 100% natürlichem Anbau. (Organic)
Ayurveda Medizin

Gesund bedeutet ein Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele. Oft ignorieren wir diese Weisheit des Ayurveda. Darauf folgen Beschwerden oder gar ernste Krankheiten - körperlich, geistig, seelisch.

Ayurveda MedizinerInnen behandeln sehr komplexe Krankheitsbilder und bereiten den Weg zu ganzheitlicher Genesung. Ayurveda MedizinerInnen werden auf höchstem Niveau mit eidgenössischem Diplom ausgebildet.

Empfehlung: Daher empfehlen wir Ihnen eine umfangreiche ayurvedische Anamnese (Prashna Pariksha genannt).

Kurkuma psychologische Symbolsprache

Der psychosomatische Faktor von Kurkuma

Der Mensch der Kurkuma mag, will eigentlich, wie schwierig dies auch sein mag, innerhalb seines Aufgabenfeldes weiterarbeiten. Er weiss, dass es eine Frage der Zeit ist und dass sein Raum ihm möglicherweise ein Gefühl der Einschränkung gibt, als ob er auf Saturnalische Weise in einer sich im Kreis drehenden Sanduhr gefangen ist.

Aber er akzeptiert seinen Auftrag, will Gutes tun und durchhalten, er tut seine Pflicht und fühlt, dass es so sein muss, genau wie ein Baum fühlt, dass es gut ist, wenn man ihn stutzt, damit er später viele Früchte tragen kann. Manchmal wird ihm durchaus der Schweiss ausbrechen, aber er hält durch. Ist streng zu sich selbst, hat Lust, durch die gläserne Wand der Sanduhr der Zeit zu brechen, auf Uranische Weise, aber lässt es schliesslich, wie es ist.

Die Tatsache dass dieser Mensch Appetit auf Kurkuma hat, weist darauf hin, dass er auf der Suche ist nach diesem GOLDENEN GLEICHGEWICHT, dem goldenen Mittelweg: einerseits in sich selbst bleiben, wachsend, transformierend, die Dinge in sich selbst fühlend, dabei sich entwickelnd. Er lernt ein Gleichgewicht zu finden, indem er sich ab und zu die Umgebung anschaut, und indem er weiterhin sehr tief und sanft in sich selbst wohnt, die Augen geschlossen, gleichsam und 'Hände weg'.
In dieser Phase des Lebens, hat er möglicherweise die Lektion des 'Loslassens' zu lernen, muss er lernen, kritiklos bei sich selbst zu bleiben.