Ayurveda Magazin

Danthyarishtam Kräuter-Tonikum

von {{ author }} Marcel Rohmer an Jul 02, 2021

Danthyarishtam Kräuter-Tonikum

Heute möchte ich Euch eine flüssige Kräuterformulierung 'Danthyarishtam' oder auch 'Dantyarishta' genannt vorstellen, das in der ayurvedischen Medizin verwendet wird um Kapha und Vata auszugleichen. Sollte ein verschlechtetes Pitta Dosha vorhanden sind, ist es nicht zu empfehlen. Gemäss den traditionellen Ayurveda Schriften, wird Danthyarishtam zur Behandlung von nicht blutenden Hämorrhoiden, bei Verstopfung oder Magenproblemen, Hautkrankheiten, Herzbeschwerden, Milz- und Lebererkrankungen verwendet.

Danthyarishtam Kräutertonikum
450ml PET-Flasche CHF 14.50 inkl. gesetzlicher MWST
Lieferzeit: ab Lager lieferbar: Lieferinformationen

Dantyarishta wird angewendet bei Bauchbeschwerden wie Verdauungsstörungen, Anorexie, Appetitlosigkeit, Blähungen, Aszites, Schwellungen, Wurmbeschwerden (Darmwürmer) und Sprue-Syndrom. Effektiv wird es eingesetzt bei Anämie und allgemeiner Schwäche und Müdigkeit.

Das Kräutertonikum wurde mit dem ayurvedischen Zucker Jaggery gesüsst (nicht raffinierter Vollwertzucker) und schmeckt lecker nach Kräutern.

Dantyarishta Wirkung

  • Nützlich bei Verstopfung und nicht blutenden Hämorrhoiden
  • Bei Milz- und Lebererkrankungen
  • Lindert Blähungen und Hautkrankheiten
  • Bei Anämie und Anorexie
  • Lindert Fieber und Erbrechen
  • Bei Wurmbefall
  • Bei Müdigkeit und allgemeiner Schwäche


Zutatenliste

Danti. Botanischer Name: baliospermum montanum Wurzel
Allgemein bekannt als rote physische Nuss, wilder Rizinus, wilder Croton und wilder Sultansamen. Pflanze aus der Familie der Euphorbiaceae. Hilfreich bei Wassersucht, Verstopfung und Blähungen. Studien beweisen eine krebshemmende Wirkung

Dashamoola - Gruppe von 10 Kräutern wie folgt:
Bilva. Botanischer Name: Aegle marmelos Wurzel
Bengalische Quitte auch Madjobaum, Belbaum oder Schleimapfel und indische Quitte genannt ist eine Pflanzenart der Familie der Rautengewächse. Wird seit tausenden von Jahren in ganz Indien als Fruchtbaum geschätzt. Die unreifen Früchte sind herb, bitter, sauer, zusammenziehend, verdauungsanregend und magenstärkend.

Shyonaka. Botanischer Name: Oroxylum indicum Wurzel
Indischer Tropenbaum aus der Familie der Trompetenbaumgewächse. Als Arznei wird es gegen Durchfall, Magenschmerzen, Halsschmerzen, Heiserkeit und sogar Kehlkopfentzündungen angewandt. Oft auch bei Asthma-Beschwerden wirkt Shyonaka beruhigend und lindernd.

Gambhari. Botanischer Name: Coomb Teak Wurzel und Gmellina arborea Wurzel
Gambhari behandelt Vata- und Pitta-Erkrankungen. Die Wurzeln, Früchte und Blätter von Gambhari bieten einen grossen medizinischen Wert. Wirkungsweise: Anthelminthikum (Bekämpfung von Würmer), antimikrobiell, antidiabetisch, alterungshemmend, schmerzstillend, harntreibendes, hepatoprotektiv und antiepileptisches natürliches Mittel.

Patala. Botanischer Name: Stereospermum Suaveolens
Ein Diuretikum, Herztonikum, entzündungshemmend, Behandlung von verschiedenen Erkrankungen. Gleichgewicht von Vata und den damit verbundenen Störungen. Behandlung von Blutkrankheiten.

Agnimantha. Botanischer Name: Premna corymbosa
Wichtiges Kraut in der ayurvedischen Medizin. In Agnimantha bedeutet 'Agni' Feuer, 'Mantha' bezieht sich auf das Umwälzen. In der englischen Sprache wird Agnimantha als Kopfschmerzbaum bezeichnet.
Laut Ayurveda ein wichtiger Bestandteil der Dashmool-Pflanzen. Dashmool hat zwei Unterkategorien 'Brihat Panchamoola' und 'Laghu Panchamoola' und diesen Unterkategorien ist Agnimantha nützlich bei der Behandlung von allen Arten von Vata-Störungen (Nerven- und Bewegungssystem), entzündlichen Erkrankungen, Neuralgien, rheumatoider Arthritis, Anämie, Hämorrhoiden, Verstopfung, Erkältung und Appetitlosigkeit.

Shalaparni. Botanischer Name: Desmodium gangeticum
Süss im Geschmack bietet die Wurzel des berühmten ayurvedischen Präparats Dasmoola. Es wirkt fiebersenkend, bei Atemwegsproblemen wie Bronchitis, Aphrodisiaka für Männer da es aufgrund seiner Vrishya-Eigenschaft hilft Probleme wie vorzeitige Ejakulation und erektile Dysfunktion zu bewältigen. Die regelmässige Einnahme verhilft Männern bei der Verbesserung der männlichen sexuellen Gesundheit. Weiter hilft Shalaparni bei Entzündungen an der Analstelle aufgrund Pitta ausgleichenden, adstringierenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Auch bei Wundheilungen wird das Kraut angewendet da es antispetisch und entzündungshemmende Eigenschaften aufweist und Infektionen verhindert. Es reduziert Schuppen (Kopfhaut) da es auch antimykotische Eigenschaften aufweist sowie Haarausfall. Laut Ayurveda ist die Anwendung von Shalaparni zusammen mit Rosenwasser auf der STirn ein Mittel zur Behandlung von Kopfschmerzen.

Prishniparni. Botanischer Name: Uraria picta
Prishniparni (Uraria picta) uach Dabra, Pithavan, Dhavani, Chitraparni, Agniparni und Sittirappaladi genannt ist ein wichtiges Kraut in der ayurvedischen Medizin. Es ist eines unter Dashamoola - eine Kombination aus Wurzeln von zehn Heilkräutern. Die erstaunlichen gesundheitlichen Vorteile von Prishniparni haben es zu einem der bekanntesten Kräuter im Ayurveda gemacht. Vorteile: Gesunde Knochen (auch gebrochene Knochen heilen schneller). Die Pflanzenextrakte fördern die frühe Anreicherung von Phosphor und die vermehrte Ablagerung von Calcium und wird so bei Knochen-Frakturen angewendet. Es ist ein starkes Aphrodisiakum. Es hilft das sexuelle Verlangen und die Kraft zu verbessern. Es verbessert die Fruchtbarkeit bei Männern und Frauen gleichermassen. Weiter hilft es bei Fieber, Fiebermalaria und begleitenden Schwächebeschwerden. Es gilt im Ayurveda als Deepana und fördert den Appetit, beruhigt das Verdauungssystem und kann bei Hautproblemen helfen, die durch Vata- und Kapha-Ungleichgewicht verursacht werden.
Es ist ein hervorragendes hepatoprotektives Kraut. So bietet es die Fähigkeit, Milz und Leber zu schützen und auch zu heilen. Der Wurzelextrakt dieses Krauts wird bei der Behandlung von Milzvergrösserungen und Leberproblemen und Baucherkrankungen verwendet.

Prishniparni ist eines der kraftvollen ayurvedischen Kräuter, die dem Menschen bekannt sind, aber nicht viele Menschen wissen um die erstaunlichen gesundheitlichen Vorteile von Prishniparni.

Brikhati Indian Nightshade Wurzel. Botanischer Name: Solanum indicum
Wird in der ayurvedischen Medizin bei Fieber, Opiumvergiftungen, Splenomegalie, Lebererkrankungen, Vitiligo (Weissfleckenkrankheit/Pigmentstörungen), Übelkeit, Erkrankungen der Mundhöhle und Kopfschmerzen.

Kantakari - Yellow berried nightshade ganze Pflanze. Botanischer Name: Solanum xanthcarpum
Kantakari auch indischer Nachtschatten oder Gelbbeeren-Nachtschatten genannt ist ein wichtiges Kraut und gehört ebenfalls zu Dashmul (10 Wurzeln) des Ayurveda. Kantakari ist aufgrund seiner schleimlösenden Eigenschaft voteilhaft bei der Behandlung von Atemwegsproblemen wie Husten und Asthma. Es löst den Schleim aus den Atemwegen und hilft Asthma-Anfälle vorzubeugen. Laut Ayurveda unterstützt Kantakari Churna zusammen mit Wasser oder Honig die Verdauung indem es Agni aufgrund seiner Deepan und Pachan Eigenschaft verbessert. Das Auftragen einer Paste aus Kantakari Churna Kräuterpulver mit Wasser auf die Gelenke hilft aufgrund ihrer Vata ausgleichenden Eigenschaften Gelenkschmerzen zu reduzieren.

Gokshura - Small caltrops (ganze Pflanze). Botanischer Name: Tribulus terrestris Linn
Gokshura ist eine sehr beliebte Heilpflanze in der traditionellen ayurvedischen und auch chinesischen Medizin. In westlichen Ländern ist sie als Nahrungsergänzungsmittel 'Tribulus terrestris' bekannt. Die Menschen nehmen es ein um ihre Libido und ihr Testosteron zu steigern.
Gokshura unterstützt die kardiovaskuläre (Herz und Gefäss betreffend) und urogenitale (Harn- und Geschlechtsorgan) Gesundheit. Verbessert die natürliche Muskelentwicklung und -kraft.

Triphala - Haritaki, Amalaki, Vibhitaki
Triphala gilt in der ayurvedischen Medizin zu den berühmtesten Kräuterkombinationen und wird bereits seit 1500 vor Christus eingesetzt. Triphala gleicht die beiden Doshas Pitta (Feuerenergie), Kapha (Erdenergie) aus. Es wird als kräftigend und verjüngend beschrieben (Rasayana). Triphala ist reich an Antioxidantien und soll uns für all die Strapazen wappnen, die in der Umwelt lauern. Es ist auch als natürliches Detox-Mittel bekannt.
Weitere Informationen zu Triphala bei Terraelements.

Chitraka. Botanischer Name: Plumbago zeylanica Wurzel
Chitrakadi vati auch bekannt als Chitrakadi Gutika ist ein starkes Verdauungsmittel, das zur Behandlung einer Vielzahl von Beschwerden wie Verdauungsstörungen, Verstopfung, Anorexie, Blähungen, Stomatitis, Bauchschmerzen uam verwendet wird. Es beseitigt schädliche Ama-Toxine (Schlackenstoffe/Unverdautes) aus dem Körper, die sich durch Malabsorption von Nahrungspartikeln. Ama entsteht aufgrund eines zu schwachen Verdauungsfeuers (Agni) das nach ayurvedischem Verständnis erste Verdauungsprodukt Rasa (Nährsaft) kann dann nicht oder unvollständig verdaut werden. So sammelt sich im Magen (Amashaya) Ama an und wird in den alten Schriften als trübe, klebrig, übelriechend, kalt, feucht, schwer und unrein bezeichnet. Ursachen für zuviel Ama sind vielfältig: falsche Ernährung, übermässiger Stress, negative Gedanken, zu viel Nahrung können vom menschlichen Organismus körperlich, emotional und mental nicht verdaut werden.
Ama entsteht auch, wenn der Körper mit Schadstoffen überlastet ist wie beispielsweise durch Umweltgifte, Antibiotika, Schwermetalle, Medikamente, Toxine aller Art.

Guda - Jaggery
Ayurvedischer Vollrohrzucker (nicht raffiniert, manuell hergestellt)

Dhataki. Botanischer Name: Woodfordia fruticosa flower
Dhataki oder Dhawai ist im Ayurveda auch als Bahupuspika bekannt. Aufgrund seiner Kashaya-Eigenschaft (adstringierend) gilt es als vorteilhaft bei weiblichen Erkrankungen wie Menorrhagie (starke Menstruationsblutungnen) und Leukorrhö (weisse Ausfluss aus der Vagina). Je nach Anwendung und Dosierung wird es auch bei Durchfall angewendet. Dhataki gleicht auch Kapha aus und könnte bei der Behandlugn von Asthma von Vorteil sein.
Dhataki ist bei Hautproblemen wie Akne, Pickel, Mitesser, Sonnenbrand etc. aufgrund seiner antimikrobiellen und entzündungshemmenden Eigenschaften vielversprechend.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.