Ich bin damit einverstanden, dass ich das Informationsblatt nur für den Privatgebrauch nutze und nicht weiter gebe oder veröffentliche. (R)

Kardamom

Kardamom

Botanischer Name: Elettaria cardamomum

Kardamom die Königin der Gewürze

Kardamom wird in Südindien als die Königing der Gewürze gschätzt. Es ist aromatisch und fester Bestandteil der asiatischen küche und findet auch bei uns in den letzten Jahren zunehmend Liebhaber nicht nur in der ayurvedischen Küche. Bereits in den altindischen Veden wird Kardamom auf Tontafeln bereits erwähnt. Wie damals gehört Kardamom wie Safran und Vanille zu den teuersten Gewürzen weltweit. Will man die beste Qualität verwenden, so bietet sich Kardamom aus Südindien an. Dort wächst übrigens Kardamom noch wild in den feuchten Bergwäldern.

Koriander wirkt kühlend. An heissen Sommertagen kann Kardamom hervorragend als ausgleichendes Sommergewürz eingesetzt werden. Der Kardamom macht Sommergerichte bekömmlich und verleiht dem Gericht eine feine aromatische Note ohne den Körper zu erhitzen.

Kardamom Eigenschaften

Gruna: leicht und trocken
Vipaka: süss
Dosha: Tridosha ausgleichend
Karma: unter anderen Eigenschaften Verdauungskraft steigernd, Appetit anregend
Rasa: scharf, süss